Daniel Landös

Der Tradition folgend fand zwischen Weihnachten und Silvester der Metzgercup in Wildhaus statt. Wetzikon war mit zwei Teams vertreten. 
In zwei Gruppen wurde während der ersten beiden Runden am Samstag um Einzug in „Gross-Schinken- und Klein-Schinkengruppe“ gespielt. Dabei qualifizierte sich Wetzikon 2 (Titelverteidiger) mit vier, Wetzikon 1 mit drei Punkten für die begehrtere Gruppe. 
Am Sonntag konnte Wetzikon 2 den Spielfluss vom Vortag nicht halten (2 Niederlagen in den beiden weiteren Spielen), währenddessen Wetzikon 1 zum Höhenflug ansetzte. Im dritten Spiel gewann das Team von Max Homberger (Skip), Ives Thierrin (Third), Peter Eberhard (Second) und Martina Mock (Lead) 7:5 gegen Wildhaus 3. Im Final dann gegen die Mannschaft des CC Herisau-Waldstatt (Urs Fischer; Skip) wurde ein 1:5 Rückstand nach zwei gespielten Ends in einen 8:5 Sieg gedreht. Vom drittem bis zum achten End gewährten die Wetziker den Herisauern keinen Siegesstein. Cheappeau  für diese Glanzleistung und herzliche Gratulation zum Turniersieg.

Ives Thierrin, Max Homberger, Martina Mock, Peter Eberhard (von links nach rechts)

Rangliste Gross-Schinken-Gruppe

Rangliste Klein-Schinken-Gruppe

Wetziker Veteranen erneut ungeschlagen. Das Team von Roland Bodmer mit Werni Wyss, Peter Arnet und Esther Fanti gewann am 13. Dezember 2018 die Champagner Trophy im Dolder. Herzliche Gratulation!

Jörg Hösli Hösli gewann mit seinem Team (Jörg Hösli (Skip); Adi Helbling; Rolf Singenberger; Freddy Häusler) die 2. Arosa Humorfestival-Trophy. Respect!
Schlussrangliste

Bericht in der Aroser Zeitung vom 21.12.2018:

Das Nati-Team, Guido Lochmann und René Stutz (CC Wetzikon), Ruedi Graf und Chris Sidler (CC Wallisellen) und Harald Stäheli (CC Uzwil), nahm zum erste Mal an einem internationalen Gehörlosen Curling Turnier in Füssen/DE teil. Dieses Turnier fand das ganze Wochenende (23.-25. November 2018) statt. Neun Teams aus fünf verschiedenen Ländern beteiligten sich dort. 5 Männerteams: Deutschland, Kroatien (Mixed), Ukraine, Ungarn und die Schweiz – 4 Frauenteams: Ukraine, Kroatien, Deutschland und Ukraine Mixed. 
Die Schweiz gewann alle vier Spiele: Gegen Ungarn (7:4), Deutschland (8:3), Kroatien Mixed (11:1) und Ukraine (6:4) und wurde somit Turniersieger. 
Herzliche Gratulation an Guido und René. 

Linda Lochmann
SDS Abt. Curling
Verantwortliche Social Media

16 Veteranenteams spielten  am Dienstag, 20. November  in unserer Halle das erste Tagesturnier dieser Saison. Das Siegerteam kommt dieses Jahr vom CC Kloten Dorf mit Skip Heinz Hurter, Third Hans Schenk, Second Peter Lüthi und Lead Pablo Zaugg. Das beste „einheimische“ Team (Skip Heinz Gafner) platzierte sich auf dem 4. Rang.

Das 27. Internationale Frauen Curlingturnier wurde durch Anna Kubeskova (CZE) gewonnen, womit sie den Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen konnte.

Während dreier Tage durften die Zuschauer in der Halle des Curling Clubs Wetzikon spannende Spiele verfolgen. In einer „Round Robin“ innerhalb der drei Gruppen wurden am Freitag und Samstag die Finalrundenteilnehmerinnen ermittelt.
Am Sonntag konnte sich das Tschechische Team zuerst im Viertelfinale gegen Deutschland (Andrea Schöpp) 9:3 durchsetzen, gewann das Halbfinale gegen Schweiz (Schori) 4:3 mittels Zusatzend und danach auch das Finalspiel gegen das Russische Team von Alina Kovaleva im Zusatzend mit 6:8.

Als bestes Schweizer Team erreichte Irene Schori mit ihren jungen Mitspielerinnen den kleinen Final, welchen sie gegen Deutschland (Daniela Jentsch) mit 5:3 gewann und damit den guten 3. Rang belegte. Den übrigen teilnehmenden Schweizerteams war der Einzug in die Finalrunde leider vergönnt gewesen.

Zum Bericht im Zürcher Oberländer vom 12.11.2018

Zur Zeit findet in unserer Curlinghalle die 27. Austragung dieses Turniers statt. 17 Teams aus sieben Nationen kämpfen um den Sieg. Als Zuschauer können Sie die Spiele von unserem Curling Pub aus live an der Wärme geniessen und sich dabei kulinarisch verwöhnen lassen. Wir würden uns freuen, Sie zu begrüssen. Hier geht’s zu den Resultaten Zu den Spielplänen