Daniel Landös

Unser Juniorinnenteam St.Gallen – Wetzikon mit Isabel Einspieler, Alissa Rudolf, Lynn Haupt und Jana Hoffmann hat am Wochenende den dritten Teil der Juniorinnen B Meisterschaft in Zug gespielt.

Der Spielbericht vom Team:
 
„Dieses Wochenende stand der dritte und vorläufig letzte Teil der Meisterschaft in Zug auf dem Programm. Mit den Teams, welche in der Zwischenrangliste auf Platz 2 – 4 standen, wartete ein happiges Schlussprogramm auf uns. Als erstes trafen wir auf die Thunerinnen. Dank einem starken Start konnten wir uns schnell eine Führung erarbeiten. Danach konnten wir diese verwalten und der Gegner gab bereits nach 6 Ends auf. Am Samstagabend mussten wir nochmals ran.

Diesmal kam der Gegner aus Bern. Nach einem ausgeglichenen Start konnten wir im 3.End ein 2er-Haus stehlen und uns einen leichten Vorteil verschaffen. Durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte konnten wir den Gegner zu einigen Fehlern zwingen und diese ausnützen. Somit konnten wir nochmals einen Sieg einfahren und hatten die Qualifikation für die Finalrunde bereits geschafft.

Zum Abschluss trafen wir am Sonntag auf Baden Regio 1. Wir konnten nochmals eine solide Leistung abrufen und so auch das dritte Spiel dieses Wochenendes gewinnen. Somit schliessen wir die Qualifikation auf dem ersten Rang ab. Aus diesem Grund geht für uns die Meisterschaft mit der Finalrunde am 22. & 23. Februar in Baden noch weiter. Wir hoffen dort nochmals eine gute Leistung abrufen und uns so eine Medaille erkämpfen zu können“

CC Wetzikon-St.Gallen B Juniorinnen
Die Juniorinnen müde, aber glücklich auf dem Heimweg nach dem erfolgreichen Wochenende in Zug

Liebe Wetziker-Curlingfreunde
 
Seit dieser Saison fusionierten wir, Aniko Székely und Jana Soltermann, mit drei Spielerinnen vom CC Limmattal ( Zoe Schwaller, Ladina Ramstein, Aline Koch) und bildeten das C-Juniorinnen Team Limmattal-Wetzikon. Gecoacht, motiviert und gezähmt werden wir von Barbara Schaier (CC Limmattal) und Adi Helbling (CC Wetzikon).
 
Unser erstes grosses Ziel war die Qualifikation für die C-Juniorinnen Schweizermeisterschaft in Bern.  
 
Nach einem erfolgreichen Start in Wildhaus mit zwei Siegen und einer Niederlage, haben wir mit zwei weiteren, souveränen Siegen in Uzwil unser Ziel erreicht.  Bern wir kommen!
Als Gruppensieger, Gruppe Ost reisen wir am 29.02. und 01.03.2020 voll motiviert nach Bern.

Zur Rangliste Qualifikation
 
Auf diesem Weg möchten wir uns schon mal beim Verein für die Unterstützung bedanken ! Ebenfalls auch ein grosses merci an Andrea Hauser und Ihrer Crew für die Trainings jeweils am Mittwoch und unseren Sponsoren.
 
Team Limmattal-Wetzikon

CC Limmattal-Wetzikon Juniorinnen

Liebe Sponsoren und Gönner

Endlich geht’s los! Am Sonntag startet mit der Schweizermeisterschaft in Thun unser Saisonhöhepunkt. Im Anhang findet Ihr den Spielplan mit den Spielzeiten und Paarungen aller Teams. Die Spiele auf Rink 2 und 3 können jeweils auf dem Livestream mitverfolgt werden

Zum Livestream

Hier kurz unsere Spiele:

Sonntag 16:00 gegen Aarau HBL (Tirinzoni) [Youtube]
Montag 8:00 gegen Lausanne-Olympique Gstaad (Suter) [Youtube] und 16:00 gegen Oberwallis (Stern)
Dienstag 9:00 gegen Zug Karl Bucher (Hürlimann) [Youtube] und 19:00 gegen Limmattal Pleion (Schori)
Mittwoch 20:00 gegen Langenthal (Feltscher)

Falls wir nach dieser Roundrobin unter den ersten vier sind, würden wir uns für die Playoffs qualifizieren und hätten dann am Donnerstag 18:00, und Freitag 12:00 und 18:00 weitere Spiele. Also bitte Daumen drücken 😉

Wir freuen uns und hoffen einige von Euch in Thun auf der Tribüne zu sehen!

Euer Team Wetzikon Abplanalp AG

200204_Spielplan_Elite_SM2020

„Unser Juniorinnenteam St.Gallen – Wetzikon mit Isabel Einspieler, Alissa Rudolf, Lynn Haupt und Jana Hoffmann hat am Wochenende den zweiten Teil der Juniorinnen B Meisterschaft in Lausanne gespielt.
 
Der Spielbericht vom Team:
 
Dieses Wochenende stand der zweite Teil der Meisterschaft in Lausanne auf dem Programm. Da Jana leider krankheitshalber nicht einsatzfähig war, waren wir auf einen Ersatz angewiesen. Glücklicherweise konnten wir Danielle Gribi aus Biel als Ersatz aufbieten. Nach einer langen Anreise mit dem Zug, starteten wir mit dem Spiel gegen Adelboden in das Wochenende. Nach einem guten Startend, taten wir uns mit den Eisbedingungen schwer und gerieten bis zur Halbzeit durch einfache Fehler in Rückstand. Nach der Pause und der Besprechung konnten wir etwas zulegen und so das Spiel noch drehen. Somit war der Samstag bereits vorbei und der Blick konnte auf die zwei Spiele am Sonntag gerichtet werden.

Am Sonntagmorgen trafen wir auf das einheimische Team Lausanne Olympique. Mit einem Blitzstart und einem gestohlenen 3er Haus konnten wir die Kontrolle über das Spiel erlangen und den zweiten Sieg einfahren.
Im dritten Spiel trafen wir auf Lyss-Gstaad. Nach einem katastrophalen Start konnten wir uns etwas fangen und die Partie ausgeglichen gestalten. Durch einen schönen Runback, konnten wir im 4. End ein Fünferhause schreiben und die Führung übernehmen. Diese konnten wir bis zum Schluss verteidigen und so den dritten Sieg einfahren.
Somit haben wir eine gute Ausgangslage um uns für die Schweizermeisterschaft der besten vier Teams zu qualifizieren.“

Liebe Sponsoren und Gönner

Dieses Wochenende verbrachten wir in Küssnacht am Rigi und spielten um Ruhm und Ehre an der zweiten Victory Club Trophy. Neben uns nahmen noch zwei Juniorenteams (Iseli und Wagenseil), zwei Herren-Eliteteams (Lottenbach und Hess) und das deutsche Juniorennationalteam (Totzek) teil.

Wir starteten das Turnier am Samstagmorgen gegen das Team Wagenseil. Wir waren lange gleich auf, doch gegen den Schluss gelang ihnen einfach der eine oder andere Stein besser und wir verloren diesen Match.
Das zweite Spiel war gegen Zug – Lottenbach. Wir konnten (dem eigentlich überlegenen Gegner) eins auswischen und gewannen dieses Spiel. Anschliessend mussten wir nochmals gegen das Team Wagenseil spielen, da es mit den sechs Mannschaften anders nicht aufging. In diesem Match spielten wir besser als im ersten Spiel. Wir konnten dann jedoch im 7. End nur einen Stein schreiben an Stelle von zwei, was wiederum für das 8. alles oder nichts bedeutete.
Fast wäre es aufgegangen, jedoch lag das Glück nicht auf unserer Seite und schliesslich gewannen sie erneut.

Am Sonntagmorgen spielten wir noch gegen das deutsche Team Totzek, das übrigens für Deutschland an die Junioren-WM geht. Wir haben keine Glanzleistung gezeigt und verloren das Spiel ebenfalls. Danach haben wir noch ein kurzes Training angefügt, da wir nicht genug vom Curling bekommen konnten 🙂

Dies war unser letztes Vorbereitungsturnier vor der Schweizermeisterschaft in Thun, welche am 9. Februar beginnt. Einen Spielplan dazu gibt es leider noch nicht, wir melden uns nochmal sobald wir wissen, wann wir spielen. Bis dahin werden wir noch trainieren, damit wir dann auch in Topform sind.

Wir wünschen noch ein schönes Wochenende
Euer Team Wetzikon Abplanalp AG

Doppelsieg der Einheimischen am Veteranenturnier mit 20 Teams vom 21. Januar 2020 im Curling Center Wetzikon.
Das Team von Werner Wyss mit Roland Bodmer, Ruedi Bieri und Vreni Kälin konnte sich als Sieger feiern lassen. Den sehr guten zweiten Platz erspielte sich das Team von Skip Bruno Germann mit Markus Rust, Rolf Lang und Gisela Germann. Beiden Teams ganz herzliche Gratulation!
Das Team von Skip Karl Grossman vom CC Dolder klassierte sich auf dem 3. Rang.