chris.rysler@gmail.com

Unser Juniorinnenteam St.Gallen – Wetzikon mit Isabel Einspieler, Alissa Rudolf, Lynn Haupt und Jana Hoffmann hat am Wochenende in Wetzikon gespielt.

Der Spielbericht vom Team:

„Dieses Wochenende stand unser Heimturnier in Wetzikon an. Die zwölf teilnehmenden Mannschaften in unserer Stärkeklasse wurden drei Gruppen zugelost. In unserer Gruppe trafen wir auf die Teams aus Wildhaus, Aarau und St.Gallen.
Am Samstag standen die Spiele gegen Wildhaus und Aarau. Beide Spiele blieben bis zum Schluss spannend, allerdings konnten gegen Ende der Partien jeweils noch etwas zulegen und so die ersten Siege einfahren.
Am Sonntag stand das letzte Gruppenspiel gegen St.Gallen an. Wir fanden gut ins Spiel und konnten dieses auch klar gewinnen. 
Somit gewannen wir unsere Gruppe und standen mit zwei anderen Teams Punktgleich an der Spitze der Zwischenrangliste. Da wir allerdings mehr Ends als die Konkurrenten hatten, qualifizierten uns für das Finale und trafen auf Küssnacht.
Mit einem guten Start konnten wir den Gegner schnell unter Druck setzen und in Führung gehen. Diese Führung gaben wir nicht mehr her und konnten den vierten Sieg einfahren.
Somit blieben wir an diesem Wochenende ungeschlagen und gewannen das Turnier. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Leistung und Stolz das Heimturnier gewonnen zu haben.“

Auch unser Juniorenteam Wetzikon-Zug mit Andrin Brandenberg, Andrin Meier, Janis Büchel und Skip Sandro Fanchini war in Wetzikon erfolgreich. Sie nahmen in der A/B Gruppe teil und holten sich den 2. Platz. Im Finalspiel gegen das Team aus Limmattal spielten sie, wie bereits in der Vorrunde, ein Unentschieden. Leider fehlte am Schluss ein End und ein paar Steine für den Turniersieg.

Auch unser jüngstes Team Limmattal-Wetzikon mit Zoe Schwaller, Ladina Ramstein, Anikó Székely, Jana Soltermann und Aline Koch spielte an unserem Heimturnier mit. Sie verloren die beiden ersten Spiele am Samstag, konnten dann aber am Sonntag voll punkten und beendeten das Turnier auf dem 6. Rang, was immerhin in der vorderen Hälfte ist. Herzliche Gratulation!

 

Unser Juniorinnenteam St.Gallen – Wetzikon mit Isabel Einspieler, Alissa Rudolf, Lynn Haupt und Jana Hoffmann haben am Wochenende in Wildhaus gespielt. Am kommenden Wochenende ist das Team bei uns in Wetzikon im Rahmen unseres eigenen Juniorenturniers im Einsatz. Fans sind natürlich sehr willkommen!

Der Spielbericht vom Team:

„Dieses Wochende nahmen wir am Juniorenturnier in Wildhaus teil. Uns gelang ein guter Start in das Turnier und konnten im ersten Spiel schnell klar in Führung gehen. Im weitern Verlauf der Partie konnten wir unseren Spielrythmus nicht mehr ganz durchziehen, trotzdem aber den ersten Sieg einfahren. Im zweiten Spiel lieferten wir uns einen harten Kampf mit dem Juniorinnenteam Wildhaus-St.Gallen. Trotz guten Kampf ging die Partie knapp verloren. Am Sonntag folgte das Spiel gegen das einheimische Juniorenteam. Wir verschliefen den Start komplett und gerieten schnell ins hintertreffen. Obwohl wir in der zweiten Hälfte besser ins Spiel fanden, war der Rückstand nicht mehr aufzuholen und wir verloren erneut. Im letzten Spiel trafen wir nochmals auf das Team Wildhaus-St.Gallen. In einem erneut harten Kampf konnten wir diesmal den Sieg für uns beanspruchen und schlossen das Turnier mit einem Sieg ab. In der Endabrechnung belegen wir den dritten Platz und sind im grossen und ganzen mit dem Wochenende zufrieden.“

Juniorinnen St. Gallen - Wetzikon

Am vergangenen Wochenende fand bei uns in Wetzikon die Schweizermeisterschaft der Juniorinnen und Junioren B statt. Mit dabei hat sich unser Junioren-Team mit Sandro Fanchini, Andrin Meier, Andrin Brandenberg,Janis Büchel, Flavio Meier, Gian Grunder und Bianca Capraro (Coach) für die SM qualifiziert. Trotz zwei Siegen in der Round Robin reichte es leider aufgrund der Rangierung in der Qualifikationsrunde nicht für das Finalspiel. Im kleinen Final konnten sie sich aber im Zusatzend die Bronzemedaille erspielen. Herzliche Gratulation!!

Die Resultate gibt es hier.

Am vergangenen Wochenden fand der 2. Teil der Juniorinnen C-Liga in Dübendorf statt. Unser Team St. Gallen-Wetzikon mit Isabel Einspieler, Alissa Rudolf, Jana Hoffmann, Lynn Haupt, Tara Georgiou und Coach Markus Einspieler, hatte wenig Mühe mit den Gegnern. Am Samstag liessen sie Baden Regio 2 keine Chance. Sie fegten die Badenerinnen mit 14:0 vom Eis. Im zweiten Spiel am Samstagabend war das Spiel etwas ausgeglichener. Die Dübendorferinnen wurden aber trotzdem mit 7:4 geschlagen. Wieder klarer war das Resultat am Sonntag: Auch das zweite Badener Team (Baden Regio 1) blieb chancenlos und wurde 9:2 besiegt. Damit hat sich unser Team St. Gallen-Wetzikon auf dem 2. Platz für die Schweizermeisterschaften in Bern qualifiziert. Herzliche Gratulation und jetzt schon Guet Stei für die SM!

(v.l.n.r.: Isabel Einspieler, Lynn Haupt, Alessia Rudolf, Jana Hoffmann, Tara Georgiou)

Bericht vom Andrea Hauser zu unserem Team Wetzikon 2:

Im 3. Spiel ihrer ersten Juniorinnen C-Meisterschaft hat unser Team Wetzikon 2 mit Jana Soltermann, Marina Wolfensberger, Anikó Székely, Skip Jasmine Groleau und Coach Marina Hauser gegen den Tabellenführer Basel hochmotiviert gespielt und sich am Schluss trotz 4 gewonnenen Ends 7:10 geschlagen geben müssen. Auch beim Spiel am Samstagabend lagen die Punkte in Griffnähe. Leider sind den auf Juniorinnenstufe noch unerfahrenen Spielerinnen einfach noch ein paar Fehlsteine zu viel unterlaufen. Der Teamgeist und das Zusammenspielen haben gestimmt und die Stimmung im Team war trotz fehlenden Siegen immer noch gut. Im letzten Spiel der Round-Robin gegen die viel älteren Dübendorferinnen am Sonntag hat unser Team nochmals beherzt aufgespielt und sich nicht einschüchtern lassen. Nach 7 Ends mussten die Gegnerinnen das Handshake anbieten und gaben auf. So gab es ein positives Ende und Dank der gewonnenen direkten Begegnung haben wir die Meisterschaft respektabel auf dem 5. Rang beendet.

(v.l.n.r.: Marina Wolfensberger, Anikó Székely, Jasmine Groleau, Jana Soltermann, Marina Hauser)

Die Resultate gibt es hier.

Am vergangenen Wochenende fand der 3. Teil der JuniorInnen A- und B-Liga statt. In St. Gallen kämpfte unser A Juniorinnenteam Wetzikon Abplanalp AG mit Ladina Müller, Nora Wüest, Karin Winter, Lisa Gugler und dem Coachingteam mit Marcel Wettstein, Kusi Müller und Pia Gugler um den Einzug in die Schweizermeisterschaftsfinalrunde. Hier der Bericht des Teams:

Nun ist auch das dritte und letzte Qualifikationswochenende vorbei. Am Samstagmittag hatten wir das erste Spiel gegen Luzern. Wir konnten leider nicht unsere Bestleistung zeigen und verloren gegen Luzern. Am Abend hatten wir das zweite Spiel gegen Bern 1. Es war ein sehr spannender Match, der im Zusatzend endete und wir schliesslich den Sieg heimbringen konnten! Heute hatten wir das allerletzte Spiel und zwar gegen Baden-Limmattal. In der ersten Hälfte sah es zumindest auf dem Scoreboard einigermassen ausgeglichen aus, doch in der zweiten Hälfte konnten wir das Spiel ganz klar dominieren und gewannen schliesslich auch. Somit haben wir uns mit dem dritten Zwischenrang für die Schweizermeisterschaft qualifiziert! Diese findet am 8.-10. & 15.-17. März in Arlesheim statt.

Die Resultate gibt es hier.

 

Unser B-Juniorenteam mit Sandro Fanchini, Andrin Brandenberg, Janis Büchel, dem verletzten Andrin Meier und Coach Bianca Capraro spielte die letzten drei Runden in der heimischen Curlinghalle. Einer klaren 1:10 Niederlage gegen Lyss-Biel am Samstagnachmittag folgte eine äusserst knappe Niederlage gegen St. Gallen. Schlussendlich rettete ein Sieg gegen Gstaad-Thun am Sonntagnachmittag zusammen mit einer glücklichen Konstellation den SM-Platz. Die SM wird in drei Wochen in Wetzikon stattfinden. Fans sind natürlich willkommen

Und hier gibt’s die Resultate.

Herzliche Gratulation an die beiden Teams zur SM-Quali!

Am Wochenende starteten unsere Jüngsten in der Juniorinnen C – Liga in Uzwil. Das erste Spiel spielten unsere Teams St. Gallen-Wetzikon und Wetzikon 2 naturgemäss gegeneinander. Schon von Beginn weg dominierte St. Gallen-Wetzikon mit Isabel Einspieler (Skip), Jana Hoffmann, Lynn Haupt, Alissa Rudolf, Tara Georgiou und Coach Markus Einspieler. Den Toss (LSD) konnte Wetzikon 2 mit Jasmine Groleau (Skip), Anikó Székely, Lorena Mathez, Marina Wolfensberger, Jana Soltermann und Coach Armin Hauser zwar für sich entscheiden, doch stahlen die späteren Siegerinnen die ersten 7 Ends. Erst im letzten End, welches eigentlich gar nicht mehr hätte gespielt werden dürfen, konnte Wetzikon 2 noch 4 Steine schreiben. Der Sieg ging mit 12:4 verdient an St. Gallen-Wetzikon, welches technisch und taktisch überzeugte.

Am zweiten Spieltag spielte St. Gallen-Wetzikon gegen die Baslerinnen. Beide Teams versuchten mit einem offensiven Spiel Steine zu schreiben. Die vielen Guarden wurden unserem Team schlussendlich zum Verhängnis. Es konnte den gegnerischen Shot-Stein im 8. End nicht mehr entfernen und verlor knapp mit 8:6. Trotz dieser unschönen Niederlage hat das Team das Potential für eine tolle Zukunft.

Wetzikon 2 spielte gegen Baden Regio 1. Bereits nach 3 Ends lagen unsere Mädels 1:4 hinten. Sie konnten sich aber aufraffen, ausleichen und sogar die Führung übernehmen. Obschon bereits 8 Ends auf Meisterschaftsniveau für unsere Jüngsten ziemlich hart ist, mussten sie auch noch ein Zusatzend anhängen. In diesem beidseitig offensiv gespielten End konnte, trotz guter Ausgangslage für uns, schlussendlich Baden Regio einen Stein für sich verbuchen und somit das Spiel gewinnen.

Damit liegt Wetzikon-St. Gallen mit einem Sieg nach zwei Spielen (und Rangierung nach DSC) auf dem 4. Rang. Wetzikon 2 liegt leider als einziges punktloses Team auf dem 6. Rang.

Weiter gehts am 9. Februar 2019 in Dübendorf. Wir wünschen beiden Teams Guet Stei für die weiteren Spiele.

Die Resultate gibt es hier.

Sie müssen eingeloggt sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Bitte einloggen.