Uncategorized

Unten stehender Bericht ist auf zueriost.ch publiziert worden:
https://zueriost.ch/gesellschaft/2019-03-03/dank-praezision-zum-final-nach-bern

Fünf Spiele, fünf Siege: Dettenried heisst der klare Sieger des traditionellen Curlinganlasses ZO-Trophy. Dank ihres Erfolges in Wetzikon hat sich das Team für die erstmals stattfindende Schweizermeisterschaft der Plauschcurler qualifiziert.

Von  Freitagabend bis am Sonntagnachmittag hat im Curling-Center Wetzikon Hochbetrieb geherrscht. 32 Teams kämpften mit Steinen und Besen an der ZO-Trophy um Punkte. Der Anlass, der vom Curling Club Wetzikon organisiert und von der Zürcher Oberland Medien AG gesponsert wird, hat bereits jahrelange Tradition

Zwei Profis und zwei Laien
Während sich in vielen Turnieren Profis duellieren, treten an der ZO-Trophy Geübte und Laien in gemischten Teams gegeneinander an. Die Teams bilden jeweils zwei Spieler mit wenig Curlingpraxis zusammen mit zwei erfahreneren Curlern. Die Idee dahinter ist es, das Curling unter die Leute zu bringen und Nachwuchs für diesen Sport zu gewinnen.
Erfahrung zahlt sich aus
Dass Curling wirklich ein Breitensport ist, zeigt sich auch am Teilnehmerfeld der Trophy: Frauen und Männer sind gemeinsam auf dem Eis und von jungen Spielern bis zu solchen im gesetzteren Alter sind alle dabei. Und es hat sich gezeigt, dass gerade Erfahrung eine grosse Rolle spielt. So holte sich das gut gemischte Team Dettenried mit Reini Rüegg, Werner Wyss, Brigitte Schläpfer (Skip) und Christian Wyss den Sieg. 

Dank ihres klaren Erfolgs – wie die Resultateliste zeigt, haben sie als einziges Team alle fünf Spiele für sich entscheiden können – werden die Dettenrieder an die Schweizermeisterschaft der Plauschcurler am 23. März nach Bern reisen können. Diese findet zum ersten Mal statt.

Augenmerk auf Nachwuchsgewinnung
Auch Swisscurling will in den nächsten Jahren ein besonderes Augenmerk auf die Mitgliedergewinnung legen, um langfristig neue Club- und Verbandsmitglieder zu gewinnen. Deshalb wurde die Plauschcurling-Trophy und -Schweizermeisterschaft als bisher grösste Mitgliedergewinnungsaktion im Schweizer Curlingsport ins Leben gerufen.
Die Basis der Mitgliedergewinnung bildet die Erfassung aller Plauschcurler in den Schweizer Hallen, damit diese auch über die Plauschturniere und die Plauschcurling-Schweizermeisterschaft informiert werden können. Die Gewinner aller 43 in der ganzen Schweiz stattfindenden Plauschcurling-Turniere qualifizieren sich für das Finale in Bern

Am vergangenen Wochenende fand bei uns in Wetzikon die Schweizermeisterschaft der Juniorinnen und Junioren B statt. Mit dabei hat sich unser Junioren-Team mit Sandro Fanchini, Andrin Meier, Andrin Brandenberg,Janis Büchel, Flavio Meier, Gian Grunder und Bianca Capraro (Coach) für die SM qualifiziert. Trotz zwei Siegen in der Round Robin reichte es leider aufgrund der Rangierung in der Qualifikationsrunde nicht für das Finalspiel. Im kleinen Final konnten sie sich aber im Zusatzend die Bronzemedaille erspielen. Herzliche Gratulation!!

Die Resultate gibt es hier.

 

Gehörlosen EM in Schaffhausen 17. – 24.3.2018

15. März 2018 Die Schweiz wird vertreten durch… Christof Sidler        Skip Guido Lochmann    Third Andreas Janner      Second Ruedi Graf             Lead Werner Gsponer      Alternate (zum ersten Mal im Aufgebot)   Linda Lochmann     Leiterin und während der 2. Gehörlosen Curling-EM 2018 Redaktorin bzw. Kommentatorin Christian Schaller   Coach Elena Vaitsel          Masseurin Käthi Schlegel        Gebärdensprache-Dolmetscherin   Das Programm Weitere Infos: www.eccurling2018.com http://www.sgsv-fsss.ch/de/sports-2/curling/

Schweizer Rollstuhlcurler an der Paralympics

9. März 2018 Vom 9. bis 18. März 2013 finden in PyeongChang die Paralympics statt. Hier gehts zum Live-Ticker der Rollstuhlcurler. Wir drücken die Daumen.

4. Platz für unsere C-Juniorinnen

4. März 2018 Unser C-Juniorinnen Team mit Jana Hoffman, Noemi & Lynn Haupt, Andrea Steiger und Coach Pascale Hoffmann haben sich an den C-Juniorinnen Schweizermeisterschaften in Interlaken den 4. Platz erspielt. Am Samstag konnten sich unsere Mädchen im Gruppen-Round Robin klar mit 9:2 gegen die Lysserinnen durchsetzen. Im zweiten Spiel gegen St. Gallen führten unsere Mädels früh. Gegen Ende des Spiels wurde es aber doch noch spannender und wir konnten uns mit diesem 6:5 Sieg zuoberst auf der Gruppenrangliste positionieren. Am Sonntag ging es mit dem Halbfinal gegen die Flimserinnen weiter. Leider schien die Nacht auf Sonntag unseren Girls nicht gut getan zu haben. Das Glück blieb fern und so kam die erste Enttäuschung mit einer 5:6 Niederlage. Die zweite folgt im kleinen Final. Gegen die Thunerinnen kamen unsere Mädchen nicht mehr auf Touren und mussten sich 1:5 geschlagen geben. Damit landeten sie auf dem undankbaren 4. Rang. Trotzallem ist dies ein beachtenswertes Resultat: Es war die erste Meisterschaftssaison bei den Juniorinnen. Für die zwei Jüngsten sogar die erste Juniorinnensaison und es ist toll, dass sich unser Team für die SM und dort sogar für die Finalrunden qualifizieren konnten. Die Resultate gibt es hier.

Silbermedaille für unsere B-Junioren

25. Februar 2018

Unser Junioren B-Team mit Sandro Fanchini, Andrin Meier, Gian Grunder, Lukas Krauer, Pascal Ackeret und Coach Bianca Capraro holten sich an den B-Schweizermeisterschaften in Thun die Silbermedaille! Herzliche Gratulation. Die Resultate gibt es hier.

Schweizermeisterschaften – Insight Team Stern

22. Februar 2018

Bereits eine Woche ist es her seit wir in Flims die Schweizermeisterschaften bestreiten durften.   In einer doppelten Round Robin spielten wir gegen die übrigen 5 Teams. In der ersten Runde konnten wir eine sehr starke Leistung abrufen und gewannen 4 der 5 Partien. Einzig gegen die Weltmeisterinnen aus Flims mussten wir uns geschlagen geben. In der zweiten Runde konnten wir die gleiche Leistung leider nicht mehr ganz so gut abrufen. Trotzdem konnten wir uns für die Playoffs der letzten drei qualifizieren. Ziel Nummer 1, aufs Podest zu kommen, war somit erreicht. Im Halbfinale gegen Team Pätz mussten wir uns dann aber geschlagen geben. Nicht viel hat gefehlt, die Möglichkeit ins Finale zu kommen wäre auf jeden Fall da gewesen. Obwohl die Enttäuschung anfangs gross war können wir uns mittlerweile über unsere Bronze Medaille freuen und sind stolz auf unsere Leistung und die Fortschritte, welche wir während dieser Saison gemacht haben.
Bronzemedaille an SM für Team Stern 19. Februar 2018 Der Curling Club Wetzikon gratuliert seinem Eliteteam (Briar Hürlimann, Elena Stern (Skip), Lisa Gisler, Céline Koller) zum grossartigen dritten Platz an der Schweizermeisterschaft.

A-Juniorinnen auf dem 4. Schlussrang

18. Februar 2018

Unser Juniorinnen A Team Wetzikon Abplanalp AG mit Nora Wüest, Ladina Müller, Karin Winter, Lisa Gugler und den Coaches Kusi Müller, Marcel Wettstein und Pia Gugler spielten am vergangenen Wochenende in Arlesheim am 2. SM-Wochenende. Hier der Bericht: Letzten Freitag startete der zweite Teil der Schweizermeisterschaft in Arlesheim. Das erste Spiel verloren wir leider und daher waren wir erst nach dem Sieg am Abend gegen Interlaken definitiv für die Playoff-Spiele qualifiziert. Das Page 3/4-Spiel gegen Lausanne-Morges-Gstaad lief sehr gut für uns und wir konnten es für uns entscheiden. Dadurch trafen wir im Halbfinal auf Flims-St.Gallen und hatten somit noch die Chance mit einem Sieg ins Finale einzuziehen. Leider gelang uns dies nicht, wir verloren das Halbfinal und daher spielten wir am Sonntag um Bronze. Leider verlief dieses Spiel für uns nicht wunschgemäss und wir landeten auf dem undankbaren 4. Platz. Wir möchten euch herzlich für eure Unterstützung danken. Euer Team Wetzikon Abplanalp Einige unserer Juniorinnen und Junioren spielten erfolgreich bei anderen Teams mit: Jasmine Egli spielte als Ersatzspielerin an der SM beim Team Flims-St. Gallen mit. Herzliche Gratulation zur Goldmedaille! Elena Mathis holte sich mit dem Team Luzern die Silbermedaille. Im spannenden Finalspiel unterlagen sie dem ewigen Rivalen Flims-St. Gallen. Das Team Luzern wird aufgrund des Vorjahressieges die Schweiz vom 3.-10. März 2018 an der Junioren-WM in Aberdeen vertreten. Wir wünschen dem Schweizer Team jetzt schon Guet Stei! Bei den Junioren spielte Henwy Lochmann beim Team Lausanne-Bern. Er beendet die Meisterschaften ebenfalls auf dem 4. Schlussrang. Die Resultate gibt es hier.

Gehörlosen-Nati gewinnt Wädi-Cup

14. Februar 2018

Am Samstag, 10. Februar 2018, fand das ganztägiges Wädi-Cup Turnier in Zug statt. Dieses Turnier war nicht in der Saisonplan 2017/18 registriert, sondern freiwillig. Vier Nationalspieler, Guido Lochmann (Skip), Andreas Janner (Third), René Stutz (Second) und André Schmidt (Lead) haben vier Spiele beschritten. Am frühen Morgen war das erste Spiel zwischen dem Swiss Deaf Team und CCWZ 1/ Thomas Hess (Curling Club Wädenswil-Zimmerberg) ausgeglichen. Beide kämpften gegenseitig um möglichen Steine. So entstand das Ergebnis ein Unentschieden. In der Mittagszeit kam das zweite Spiel zwischen dem CCWZ/Roland Bollier und dem Swiss Deaf Team. Das Team spielte konzentriert und machte wenig Fehler. Am Schluss konnte Guido Lochmann einen ausgezeichnetes Viererhaus einschreiben. Nach dem Mittagessen fand das dritte Spiel zwischen dem Swiss Deaf Team und CC Küsnacht/Markus Dudler. Swiss Deaf Team gewann es souverän und problemlos. Herr Dudler, der als Skip amtete, hatte jedes End mit dem Vizeskip Silvia Schrader diskutiert, wie man mit dem Stein machen kann. Er machte leider viele Fehler, so dass unser Team viele Steine stehlen konnte. Am frühen Abend fand das Finalspiel zwischen den beiden Curling Clubs Küssnacht a. R und Zug/André Flammer und Swiss Deaf Team statt. Beim zweiten End konnte das Swiss Deaf einen Stein stehlen und das vierte End hat es einen Stein geschenkt. Guido Lochmann machte beim 5. End einen schönen Dreierhaus. Am Schluss versuchte der Skip Flammer einen Stein ins Draw zu gelingen. So entstand das Ergebnis mit 6:3 zugunsten dem Swiss Deaf Team. Zum ersten Mal stand das Swiss Deaf Team in der Schweizer Gehörlosen Sport- und Curlinggeschichte als Turniersieger fest. Linda Lochmann Schlussrangliste

Bronzemedaillen für die Rollstuhl Curler an der Schweizermeisterschaft Rollstuhl-Curling 2018 in Genf

12. Februar 2018

Das Team CC Wetzikon mit Skip: Felix Wagner, Marcel Bodenmann, Werner Locher und Marlise Schwitter erreichte den 3. Schlussrang an der SM vom 08. bis 12. Februar 2018 in Genf und damit die Bronzemedaille. Super, herzliche Gratulation. Wir danken dem Coach Lorna Rettig für die gute Unterstützung und dem Ersatzspieler Harry Pavel. Siegreich beendete das Team die Vorrunde. Der Halbfinal war gegen St. Gallen 1. Dank dem sensationellen Stein von Felix Wagner im 8. End gingen wir in das Zusatzend, das wir leider nicht gewinnen konnten. Das Spiel um Rang 3 und 4 gegen Bern wurde mit 10 zu 2 Steinen gewonnen. Endresultat
Gold                        Lausanne-Olympic 1
Silber St. Gallen 1
Bronze Wetzikon
       

A-Juniorinnen auf dem 4. Zwischenrang nach einem Meisterschaftswochenende

12. Februar 2018

Unser Juniorinnen A Team Wetzikon Abplanalp AG mit Nora Wüest, Ladina Müller, Karin Winter, Lisa Gugler und den Coaches Kusi Müller, Marcel Wettstein und Pia Gugler spielten am vergangenen Wochenende in Arlesheim am 1. SM-Wochenende. Hier der Bericht: Dieses Wochenende fand der erste Teil der Schweizermeisterschaft in Arlesheim statt. Wir starteten gut mit einem Sieg gegen Bern Viktoria-Eden. Am Samstag lief es nicht so gut für uns und wir verloren die Spiele gegen Flims-St.Gallen und Lausanne-Morges-Gstaad. Am Sonntag konnten wir unsere Leistung wieder steigern und wir gewannen die zwei Spiele gegen Luzern und Lausanne-Champéry. Momentan sind wir auf dem 4. Rang. Nächsten Freitag geht es weiter mit den letzten zwei Round-Robin-Spielen. Ab Samstag spielen nur noch die Ränge 1-4. Die Resultate gibt es hier. Wir drücken natürlich die Daumen für die kommenden Spiele und wünschen „Guet Stei“!

Team Stern berichtet – US Open und Berner Damencup

15. Januar 2018 Liebe Gönner und Sponsoren Wir hoffen ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und wir wünschen euch von Herzen nur das Beste für 2018. Nach einer etwas längeren Pause starteten wir das neue Jahr gemeinsam in den USA, wo wir das Asham US Open spielten. Da Céline beruflich verhindert war, spielte unser Ersatz Anna dieses Turnier mit uns. In Blaine wo das Turnier stattfand, herrschten unglaubliche Temperaturen von bis zu -25°C, was wir bis anhin noch nie erlebt hatten. Das Turnier startete mit zwei Siegen gut, wir konnten uns jedoch nicht bis zum Schluss durchsetzen und verloren den C-Final knapp, weshalb wir uns nicht für den Viertelfinal qualifizieren konnten. Nur eine Woche später ging es vergangenes Wochenende mit dem Internationalen Damencup in Bern weiter. Auch hier starteten wir gut ins Turnier und konnten uns gegen die Teams Hamilton (Schottland), Keiser (Schweiz) und Norberg (Schweden) durchsetzen, mussten uns jedoch gegen Team Wrana (Schweden) und Team Sidorova (Russland) geschlagen geben. Motivert gingen wir in das letzte Spiel gegen Team Christensen (USA), wo es um den Viertelfinal ging. Es war ein sehr knappes Spiel, welches am Ende leider auf die Seite unserer Gegner kippte. Zwei Mal scheiterten wir also knapp an der Qualifikation. Wir wissen, dass wir es besser können und sind sehr motiviert, dies an unserem nächsten und voraussichtlich letzten Turnier diese Saison in Glasgow, Schottland auch aufs Eis zu bringen, bevor es dann Mitte Februar an den Schweizermeisterschaften ernst gilt. Sportliche Grüsse Team Wetzikon Stern

C-Juniorinnen holen 4 Punkte am 1. Meisterschaftswochenende

14. Januar 2018

Unser C-Juniorinnen Team mit Noemi & Lynn Haupt, Andrea Steiger, Jana Hoffmann und den Ersatzcoaches Patrick Hoffmann und Reto Haupt hatte am Wochenende seinen ersten Meisterschaftsauftritt. In Aarau starteten sie mit einer knappen Niederlage gegen St. Gallen. Nach einem schlechten Start konnten unsere Mädchen das eingefangene 5-er Haus in den nächsten 4 Ends wieder korrigieren. Leider konnten sie den erspielten 2-Steine-Vorsprung nicht halten und mussten die Punkte bei einem Schlussresultat von 7:8 abgeben. Der zweite Gegner, Emmental 1, ging ohne Gegenwehr und einem Spielstand von 19:0 nach 6 Ends unter. Am Sonntag holten sich unsere Juniorinnen dann mit einem 9:2 Sieg gegen Basel die nächsten beiden Punkte. Damit beenden unsere C-Juniorinnen das erste Meisterschaftswochenende in der Spitzengruppe. Herzliche Gratulation zu diesem Start. Wir drücken natürlich die Daumen für das zweite Wochenende. Die Resultate gibt es hier. Weiter geht es am Wochenende vom 3./4. Februar in Baden.

Neujahrsturnier 2018 – Die Rangliste

9. Januar 2018
  • 1. Rang: Team Jörg Hösli mit Jürg Haudenschild, Alex Goddard und Jana Soltermann
  • 2. Rang: Team Elio Kreier mit Marcel Wettstein, Jürg Suter und Vreni Kälin
  • 3. Rang: Team Nik Nater mit Manuel Billeter, Wisi Meier und Joanne Aerne
 
  • Sieger Jassen: Team Ernst Burger mit Sämi Bucher, Peter Arnet und Patrizia Hobi
  • Sieger Darts: Team Ernst Burger mit Sämi Bucher, Peter Arnet und Patrizia Hobi
Gratulation und bis zum nächsten Mal!

Erneuter Sieg am Metzgercup Wildhaus

31. Dezember 2017

Team Stauber hat wie im Vorjahr den Metzgercup vom 29. und 30. Dezember in Wildhaus gewonnen. Ist die Entscheidung vor 12 Monaten noch eher knapp ausgefallen, hätte sie deutlicher als dieses Jahr nicht sein können: 4 Spiele, 4 Siege, 24 gewonnene Ends bei 53 Steinen. Herzliche Gratulation und „än Guete“! Lis Stahel, Hansueli Rüegg, Peter Stauber, Hans-Ruedi Knecht Schlussrangliste

Abschluss erste Saisonhälfte

18. Dezember 2017

Am Samstag, 16. Dezember 2017 wurde mit dem Finaltag der Clubmeisterschaft die erste Saisonhälfte abgeschlossen. Am selben Tag wurde auch der Einzelmeister 2017 gekürt. Zusammengefasst: Einzelmeister 2017: Sämi Bucher Weiterer Ränge: Nils Soller, Brigitte Schläpfer, Toni Herrmann Clubmeister 2017: Team Felix Kreier Weitere Ränge: Team M. Müller, Team A-Relax (Ami Pettermand) B-Meister 2017: Team Paul Schmucki Weitere Ränge: Team W. Sturzenegger, Team J. Stahel C-Meister 2017: Team Marina Hauser Weitere Ränge: M. Homberger, R. Poltera Allen Gewinnern herzliche Gratulation und denjenigen, denen es nicht gereicht hat trotzdem viel Spass während der 2. Saisonhälfte.

B-Junioren auf dem 1. Zwischenrang

10. Dezember 2017

Bericht unserer Junioren aus Arlesheim: Am Wochenende vom 9./ 10. Dezember machten wir uns bereits am Freitagabend auf nach Arlesheim. Auf dem Spielplan standen, wie auch bei den A-Juniorinnen (in Gstaad), vier Spiele.

Am Samstagmorgen spielten wir gegen das Team aus Lyss-Basel. Das zu Beginn raue und stark curlende Eis bereitete uns in den ersten Ends Mühe. Bis zum 4. End konnten wir kein konstantes Spiel aufbauen und gingen mit einem 1:3 Rückstand in die Pause. Auch in den folgenden zwei Ends fanden wir nicht ins Spiel und gaben uns im 6. End 1:8 gegen ein konstant aufspielendes Lyss-Biel geschlagen.
Der Start ins Abendspiel gegen Emmental verlief wiederum nicht wunschgemäss (2:6 Rückstand nach 4. End). Mit einer einwandfreien zweiten Spielhäfte konnten wir das Zusatzend erzwingen und für uns entscheiden.
Auf einem hohen Niveau startete das Sonntagmorgen Spiel gegen Limmattal. Wir schenkten einander nichts und gingen mit einem Spielstand von 1:1 in die Pause. In einer spannenden zweiten Hälfte konnten wir unseren Zwei-Stein-Vorsprung aus dem 7. End im 8. verteidigen und beendeten das Spiel mit 2:4.
Das zweite Spiel am Sonntag hatten wir bis auf ein kleines Tief im 6. End fest im Griff. Wir haben das Spiel mit 7:4 gegen Dübendorf gewonnen. Nach dem zweiten Wochenende sind wir weiterhin auf dem 1. Platz mit 12 Punkten aus 7 Spielen. Die Resultate gibt es hier.

Bericht unserer Juniorinnen aus Gstaad

10. Dezember 2017

Hallo zeme 🙂
An diesem Wochenende war der zweite Teil der Meisterschaft in Gstaad. Wir starteten am Samstag gut ins Wochenende mit einem Sieg gegen Biel-St.Gallen. Am Sonntagmorgen konnten wir unsere Leistung nicht ganz behalten und verloren das Spiel gegen Lausanne-Olympique Champéry. Am Nachmittag steigerten wir uns wieder und schlossen das Wochenende mit einem Sieg gegen Bern Viktoria-Eden ab. Momentan sind wir auf dem vierten Zwischenrang. Nächstes Wochenende geht es weiter mit dem Jubiläumsturnier in Wallisellen.
Euer Team Wetzikon Abplanalp
Lisa, Karin, Ladina, Nora, Kusi, Marcel (Maral), Pia Die Resultate gibt es hier.

Wetziker Siege in Flims und Glarus

5. Dezember 2017

Über das erste Dezemberwochenende haben gerade zwei Wetziker Mannschaften Turniersiege errungen: In Flims gewann das Team von Urs Zimmermann die 40. Austragung des Churercups. Skip/4:  Urs Zimmermann Nr. 3:    Mario Grunwald Nr. 2:    Sandro Seyfang Nr. 1:    Ernst Burger Das Team von Toni Herrmann mit Yves Thierrin, Iwan Traxel und Paul Schmucki hat den 11. BON GUSTO CUP in Glarus  dank 4 gewonnenen Spielen als Sieger beendet. Beiden Teams gratuliert der CCW herzlich. Zur Schlussrangliste Churercup Team Toni Herrmann (Paul Schmucki, Toni Hermann, Iwan Traxel, Yves Thierrin)

C-Juniorinnen auf dem 2. Platz, A-Juniorinnen am EJCT Turnier Thun

26. November 2017

Am vergangenen Wochenende haben sich unsere Juniorinnen an verschiedenen Ort mit der Konkurrenz gemessen: Unser neues C-Juniorinnen-Team mit Jana Hoffmann (Lead und Skip, Andrea Steiger, Noemi Haupt und Lynn Haupt (4th und Vizeskip) und Coach Pascale Hoffmann hat an seinem ersten Juniorenturnier in Glarus teilgenommen. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage konnten sie sich den tollen 2. Platz erspielen. Herzliche Gratulation. Bereits am Donnerstag startete unser Juniorinnen A Team Wetzikon Abplanalp AG am EJCT Turnier in Thun. Sie starteten gut ins Turnier mit einem Sieg gegen Italien. Danach lief es nicht mehr gut für unsere Girls. Sie verloren die restlichen vier Spiele gegen Norwegen, Luzern, Lausanne-Morges-Gstaad und Schottland. Daher schieden sie nach der Gruppenphase aus dem Turnier aus. Immerhin scheinen unsere A-Girls bereits in Weihnachtslaune zu sein. In zwei Wochen geht es weiter mit der zweiten Meisterschaftsrunde in Gstaad.

Bericht vom Veteranenturnier 21. 11.17

23. November 2017

Dieses Mal hat es nicht ganz für einen Sieg gereicht. Unser Veteranenturnier wurde vom CC Küsnacht (Hans-Ruedi Strässler, Martin Jäger, Heidi Strässler, Myrta Bugini) gewonnen. 2. Platz CC Wetzikon 4 (Max Homberger, René Joller, René Wägeli, Reto Knecht) 3. Platz CC Wetzikon 7 (Roland Bodmer, Toni Herrmann, Paul Schmucki, Greta Pesavento) Herzliche Gratulation. Die restlichen Wetziker Teams spielten mit unterschiedlichem Erfolg. Für die Resultate der anderen Wetziker Teams verweise ich auf die homepage. Rangliste P.S: Das Veteranenturnier mit 14 Teams in Flims wurde auf den sehr guten Plätzen 2 (T. Herrmann, W. Wyss, P. Schmucki, E. Herrmann) und 3 (H. Gafner, H. Truninger, Ch. Kliebenschädel, A. Meier) beendet. Acuh hier: Herzliche Gratulation!
     

Team Stern – die vergangenen Wochen

20. November 2017 Liebe Gönner und Sponsoren Nach zwei weiteren Turnieren in der Schweiz können wir auf erfreuliche Resultate zurückblicken. Vom 10.-12. November 2017 nahmen wir am Internationalen Damenturnier in Wetzikon teil. Nachdem wir uns in der Gruppenphase gegen 4 der 5 Teams durchsetzen konnten, qualifizierten wir uns an zweiter Stelle für den 1/4 – Final am Sonntag. Mit einer sehr guten Leistung könnten wir das Spiel klar gegen das Deutsche Nationalteam um Daniela Jentsch gewinnen. Im Halbfinale trafen wir dann auf das russische Nationalteam um Anna Sidorova. Bereits in der Gruppenphase spielten wir gegen dieses Team und mussten uns nun aber auch im Halbfinal klar geschlagen geben – unsere Leistung war einfach nicht konstant genug. Im Spiel um den dritten Platz trafen wir auf das Team Flims (Skip Binia Feltscher). Wir gaben noch einmal alles und standen nach einer weiteren guten Leistung am Ende des Tages auf dem dritten Platz. Wir freuen uns sehr über dieses Resultat, da wir es an einem so gut besetzten Turnier das erste Mal so weit nach vorne geschafft haben. Am vergangenen Wochenende bestritten wir die IWC Trophy in Schaffhausen. Dieses Mal war auch unser Coach Christine Urech wieder dabei. Die beiden Gruppenspiele gegen die Teams um Marianne Flotron und das Herrenteam aus Lausanne Kim-Lloyd Sciboz konnten wir klar für uns entscheiden. In einem etwas knapperen Match gegen die Equipe um Manuel Ruch aus Uitikon Waldegg konnten wir uns allerdings nicht durchsetzen. Trotzdem qualifizierten wir uns für die Finalrunde der letzten acht und beendeten das Turnier auf dem 7. Schlussrang. Nach 4 Wochenenden am Stück auf dem Eis freuen wir uns jetzt auf eine kleine Pause. Am 2.-3. Dezember werden wir uns für einen Trainingstag treffen, bevor es dann am 27. Dezember in die USA geht, wo wir zusammen mit unserem Ersatz Anna das CCT in Blaine bestreiten werden. Vielen Dank für eure Unterstützung und sportliche Grüsse, Team Wetzikon Elena Stern

B-Junioren ungeschlagen nach dem 1. Wochenende, A-Juniorinnen auf dem 4. Rang

19. November 2017

Unser Junioren B-Team mit Sandro Fanchini, Andrin Meier, Gian Grunder, Lukas Krauer und Coach Bianca Capraro startete am Samstag die Meisterschaften in Biel erfolgreich! Unsere 4 Jungs konnten sich gegen alle Gegner durchsetzen und 6 Punkte verbuchen. Herzliche Gratulation! Weiter gehts am Wochenende vom 9./10. Dezember in Arlesheim.   Die Resultate der Junioren gibt es hier. Unsere A-Juniorinnen Wetzikon-Abplanalp AG mit Nora Wüest, Ladina Müller, Karin Winter, Lisa Gugler und den Coaches Kusi Müller, Marcel Wettstein und Pia Gugler (Mentalcoach) startetn die Meisterschaften in Flims mit zwei Spielen am Samstag und einem Spiel am Sonntag. Die ersten beiden Spiele konnten unsere Juniorinnen für sich entscheiden. Die Punkte des Sonntagsspiel mussten wir leider an Flims-St. Gallen abgeben. Damit beenden unsere Juniorinnen das erste Meisterschaftswochenende auf dem 4. Zwischenrang. Ungeschlagen an der Spitze steht als einziges Team Luzern (mit Elena Mathis). Die Resultate der Juniorinnen gibt es hier. Am Wochenende vom 9./10. Dezember geht es für unsere Juniorinnen in Gstaad weiter. Natürlich wünschen wir unseren Teams für die kommenden Spiele „Guet Stei!“

Cherry Rockers gewinnen Turnier in Zug

19. November 2017

Herzliche Gratulation an unser Cherry Rockers Team mit Flavio Meier, Lorena Mathez, Anikò Székely und Jana Soltermann zum Turniersieg in Zug. Am gestrigen Cherry Rockers Turnier haben sie sich mit 5 Punkten aus 3 Spielen für die Finalrunde qualifziert. Lediglich gegen das Team aus St. Gallen mussten sie einen Punkt abgeben. Nach einem frühen Erfolg mit einem 4er-Haus im ersten End verpassten sie den Anschluss und St. Gallen konnte kontinuierlich aufholen. In der Finalrunde konnten sie dann mit einem 4:2 Sieg gegen Basel den Gesamtsieg nach Wetzikon bringen.   (hinten: Flavio, vorne v.l.n.r: Anikò, Jana, Lorena. Foto: Gerhard) Die Schlussrangliste und Resultate gibt es hier.

Erneuter Sieg der Wetziker Veteranen

18. November 2017 Kein Ende der Erfolgsmeldungen in Sicht! Das Team Wetzikon (Toni Herrmann, Paul Schmucki, Roland Bodmer, Elisabeth Herrmann) hat das Veteranenturnier vom VDCB auf dem Dolder gewonnen. Wieder wurde der Erfolg erst mit dem letzten Stein Tatsache! Herzliche Gratulation und weiter so!

Meisterschaftsstart bei den A-Juniorinnen und den B-Junioren

17. November 2017 An diesem Wochenende starten für zwei unserer JuniorInnen-Teams die Meisterschaften. Unsere A-Juniorinnen Wetzikon-Abplanalp AG mit Nora Wüest, Ladina Müller, Karin Winter, Lisa Gugler und den Coaches Kusi Müller, Marcel Wettstein und Pia Gugler (Mentalcoach) starten die Meisterschaften in Flims mit zwei Spielen am Samstag und einem Spiel am Sonntag. In der ersten Runde geht es gegen Neuchâtel, danach gehts gegen Interlaken weiter. Nach einer hoffentlich erholsamen Nacht folgt am Sonntag das Spiel gegen Flims-St. Gallen. Die Resultate der Juniorinnen gibt es hier. Unser Junioren B-Team mit Sandro Fanchini, Andrin Meier, Gian Grunder, Lukas Krauer und Coach Bianca Capraro starten am Samstagmittag in Biel gegen St. Gallen. Beinahe in der Nacht steht dann Laufen als Gegner auf dem Eis. Am Sonntagmorgen geht es dann noch gegen Wildhaus-Uzwil zur Sache. Die Resultate der Junioren gibt es hier. Wir wünschen beiden Teams Guet Stei und viele Punkte in Flims und Biel.

Juniorinnen scheiden erst im Viertelfinal aus

12. November 2017

Unser Juniorinnenteam Wetzikon Abplanalp AG mit Nora Wüest, Ladina Müller, Karin Winter, Lisa Gugler und den Coaches Kusi Müller, Marcel Wettstein und Pia Gugler (Mentalcoach) hatte am Wochenende die tolle Gelegenheit, am Internationalen Frauenturnier in Wetzikon mitzuspielen. Im ersten Freitagsspiel unterlagen unsere Juniorinnen knapp im Zusatzend dem späteren Siegerteam Tschechien Kubeskova. Auch gegen die Däninnen musste sich unser Nachwuchsteam geschlagen geben. Die Spiele am Samstag waren dann bedeutend erfolgreicher. Zuerst konnten unsere Mädchen gegen Schottland mit Hannah Flemming punkten und dann am Abend auch noch die zwei Punkte gegen Diana Gaspari (Italien) holen. Da sie damit gegen die beiden punktgleichen Teams gewonnen haben, qualifizierten sie sich für die Viertelfinal-Spiele. Am Sonntagmorgen wartete ein besonderes Highlight. Das Viertelfinal-Spiel durfte unser Nachwuchsteam gegen das russische Nationalteam und Vizeweltmeister mit Anna Sidorova bestreiten. Die ersten drei Ends waren ausgeglichen, doch im 4. End liessen sich unsere Mädchen ein 4-er Haus stehlen. Nach 6 Ends beim Spielstand von 8:3 gaben unsere Juniorinnen auf. Die Russinnen waren bestimmt nicht unglücklich über die etwas längere Pause bis zu den Halbfinal-Spielen. Für unsere Juniorinnen war das Turnier eine tolle Erfahrung und super Vorbereitung für die Meisterschaften. Während es für die Russinnen mit der EM in St. Gallen weitergeht, spielen unsere Juniorinnen in der nationalen Juniorinnen-A-Liga am kommenden Wochenende in Flims. Wir drücken die Daumen und wünschen „Guet Stei“!

Tschechien gewinnt das Internationale Frauen Curlingturnier 2017

12. November 2017 Nach der Rond Robin – jedes Team spielte innerhalb seiner Gruppe gegen jedes Team – qualifizierten sich die 4 Gruppenersten und -zweiten für die Viertelfinalspiele. Erfreulicherweise befanden sich unter den Qualifizierten 4 Schweizer Teams, darunter die beiden Teams aus Wetzikon – Elena Stern und das Juniorenteam um Nora Wüest. Gegen das russische Team von Anna Sidorova waren die Juniorinnen chancenlos, wogegen sich Elena Stern für den Halbfinal qualifizieren konnte. Auch sie scheiterte an den Russinnen, welche somit im Final standen. Leider verpasste das Team Feltscher, welches im Halbfinal Alina Pätz bezwungen hatte den Finaleinzug und musste diesen Anna Kubeskova aus Tschechien überlassen. Der Final war ein spannendes  Spiel, das erst im Zusatzend entschieden wurde. Am Schluss stand das tschechische Team von Anna Kubeskova mit einem Score von 7:6 als Sieger fest. Das Team von Elena Stern bezwang im kleinen Final Team Feltscher und erreicht somit den erfreulichen 3. Rang. Wir gratulieren! Der CC Wetzikon bedankt sich bei allen Teams für deren Teilnahme und hofft, sie im kommenden Jahr zur 27sten Austragung des Turniers wiederum in Wetzikon begrüssen zu dürfen. Team Tschechien – Anna Kubeskova Team Russland – Anna Sidorova Team Schweiz (Wetzikon) – Elena Stern Team Schweiz (Flims) Binia Feltscher

26. Internationales Frauen Curling Turnier

9. November 2017 Vom Freitag, 10. November ab 9.00 Uhr bis Sonntag, 14.30 Uhr (Finalspiel) wird im Curling Center Wetzikon zum 26. Mal das Internationale Frauencurlingturnier ausgetragen. Die europäische Curlingelite nutzt den Anlass, um sich auf die Curling Europameisterschaften vorzubereiten, welche vom 17. bis 25. November in St.Gallen stattfinden. Neben 7 Teams aus der Schweiz spielen 14 weitere Teams aus 8 verschiednen Nationen um den Turniersieg. Vom Curlingpub aus lassen sich Spiele bei einem Getränk oder etwas Feinem zu essen in wohliger Wärme verfolgen. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich von der einmaligen Atmosphäre anstecken.

Weiterer Sieg der Wetziker Veteranen

9. November 2017 Das Team Wetzikon 1 (Skip Werni Wyss, Toni Herrmann, Peter Arnet, Wisi Meier, Vreni Kälin) hat das 2-tägige Veteranen Turnier in Weinfelden nach harten Vorrunden-Kämpfen im Finalspiel gegen Wetzikon 2 (Silvano Pesavento, Willi Diggelmann, Greta Pesavento, Eveline Diggelmann) erst im letzten End für sich entscheiden können. Herzliche Gratulation!

Team Stern – 2. Rang in Lettland

2. November 2017 Am vergangenen Wochenende spielten wir das Internationale Challenger Turnier im kalten Tukums, Lettland. Zum ersten Mal diese Saison standen in der Originalformation auf dem Eis. Auch Coach Christine Urech war an diesem Wochenende mit dabei. Nach einem etwas harzigen Start gegen das Weissrussische Team und einer knappen Niederlage mit dem letzten Stein, konnten wir alle anderen Spiele innerhalb der Gruppe und qualifizierten uns so für den Viertelfinal. Im Viertelfinal spielten wir gegen das finnische Team um Oona Kauste. Dank einem schönen letzten Stein von Briar konnten wir dieses Spiel 5:4 für uns entscheiden und standen im Halbfinal, welchen wir ebenfalls für uns entscheiden konnten. Nach einem zu Beginn engen Spiel gegen das deutsche Nationalteam um Daniela Jentsch mussten wir uns dann jedoch geschlagen geben. Wir sind trotzdem sehr stolz auf unseren zweiten Rang. Es war das erste grosse Turnier, welches wir in unserer neuen Formation spielen konnten und sind sehr zufrieden, dass es gleich bis aufs Podest gereicht hat. Wir freuen uns auf die kommenden Turniere. Sportliche Grüsse, Team Stern

Turniersieg der Veteranen in Glarus

26. Oktober 2017 Das Team Wetzikon 1 (Roland Bodmer, Toni Herrmann, Werni Wyss, Peter Arnet) hat auf souveräne Art und Weise das 2-tägige Veteranenturnier in Glarus mit 9 Punkten aus 5 Spielen gewonnen! Das Finalspiel gegen Dolder Turicum wurde erst mit dem letzten Stein entschieden. Herzliche Gratulation!

Schweden gewinnt das Rollstuhl Curlingturnier 2017

17. Oktober 2017 12 Rollstuhl Curling Teams aus der Schweiz, Korea, Schweden, Schottland, Italien, Slowakei und Deutschland kämpften am verlängerten Wochenende vom 13. bis 15. Oktober 2017 im Curlingcenter in Wetzikon um den Turniersieg. In einem hochstehenden Finalspiel gewann die schwedische Nationalmannschaft gegen das Team aus der Slowakei mit 12 zu 3 Steinen. Das Nationalteam aus der Schweiz mit Skip Felix Wagner erkämpfte sich den 4. Schlussrang und damit die geforderte Limite zu den paralympischen Spielen 2018. Herzliche Gratulation. Das Team vom Curling Club Wetzikon erreichte in diesem hochkarätigen Umfeld den 12. Schlussrang. Im Team spielten Werner Locher, Skip, Daniel Schühle, Marlise Schwitter, Cornel Freund, Pedro Schoch und Maliwan Kistler. Der Final wurde von der Zurich Caledonian Pipe Band musikalische umrahmt. Wir danken dem Pipe Major Ruedi Attinger und den Pipers. 24 freiwillige Helfer des Curling Clubs Wetzikon ermöglichten die einwandfreie Durchführung. Wir freuen uns auf die 11. Austragung des Turniers im nächsten Jahr. Rangliste:
Rang Mannschaft Points
  1. SWEDEN / Petersson-Dahl Viljo Petersson-Dahl (Skip)

12

  2. SLOVAKIA / Duris Radoslav Duris (Skip) 8

  3.

KOREA / Seo Soon Seok Seo (Skip)

8

  4.

SUI 1 / Wagner Felix Wagner (Skip) 8

  5.

SUI 2 / Pfyffer Raymond Pfyffer (Skip) 6

  6.

DISVAL a.s.d. / Tabanelli Andrea Tabanelli (Skip)

6

  7.

SCOTLAND / Neilson Aileen Neilson (Skip)

6

  8.

GERMANY / Putzich Christiane Putzich (Skip)

5

  9.

Lausanne Olympique / Décorvet Eric Décorvet (Skip)

4

10.

All Star / Cassani Cesare Cassani (Skip);

4

11.

RCC St. Gallen / Hasler Ivo Hasler (Skip)

4

12.

CC Wetzikon / Locher Werner Locher (Skip) 1
Mit sportlichen Grüssen Peter Nater OK Präsident Rollstuhl Curling Turnier Wetzikon

10th Wheelchair Curling Tournament Wetzikon

14. Oktober 2017 5 Teams aus dem Ausland, 6 Teams aus der Schweiz und ein All Star Team erküren den ersten Platz am Turnier vom 13.-15. Oktober. Nach dem ersten Spieltag, 13.10.17 ist die Situation spannend:

Start der Clubmeisterschaft 2017

25. September 2017 Am 25. September um 18.00 Uhr hat die Clubmeisterschaft 2017 begonnen. 50 Mannschaften, aufgeteilt in 3 Stärkeklassen, nehmen daran teil. Am 16. Dezember anlässlich des finalen Abschlusstags wird dann der Clubmeister erkoren. Für das Team von Armin Hauser gilt es den Meistertitel zum dritten Mal in Folge zu verteidigen. Wir wünschen allen Teilnehmenden eine unfall- und verletzungsfreie Saison 2017/2018 und viel Spass auf dem Eis.

Alle Newsartikel der Saison 2016/2017 finden Sie 
hier

Mittels Mausklick im Dokument oder Betätigen der Pfeiltaste auf Ihrer Tastatur können Sie durch das Newsarchiv browsen. Das Archiv ist einem Blog gleich chronologisch rückwärts angelegt:
April 2017 bis September 2016.