IMG_9460_FT_1920*600

Team Wetzikon Abplanalp AG (SM Thun)

Liebe Sponsoren und Gönner

Wie bereits im letzten Newsletter erwähnt, qualifizierten wir uns an der SM in Thun für die Playoffs der besten vier. Dies bedeutete, dass wir nochmals eine Round Robin gegen Oberwallis, Aarau und Langenthal spielten. Durch den Punkterückstand aus der ersten Round Robin war eine Qualifikation für das Finalspiel sehr unwahrscheinlich, doch wir wollten trotzdem unser bestes Curling zeigen.
Als erstes spielten wir gleich nochmals gegen Langenthal. Dies war das wahrscheinlich einzige Spiel dieser SM, welches uns wirklich misslang. Wir spielten unpräzise, haderten mit der Kommunikation und verloren somit klar.
Als nächstes mussten wir gegen Aarau ran. Nach einem nicht optimalen Start konnten wir in der zweiten Spielhälfte gut mithalten. Das Handicap war jedoch zu gross und wir verloren erneut.
Die bisher ungeschlagen Oberwallisserinnen waren unsere Gegner im letzten Spiel. Es war ein knappes Spiel mit nie mehr als einem geschriebenen Stein pro End. Mit einem Stein Rückstand gingen wir ins letzte End, jedoch schafften wir es nicht, noch einen Stein zu stehlen.

All dies war aber gar nicht so schlimm, spielten wir doch am Samstagmorgen das Bronzespiel und hatten in den letzten zwei Spielen gezeigt, dass wir mit den Besten mithalten konnten. Das Bronzespiel gegen Langenthal startete unglücklich mit einem Dreierhaus für sie, doch wir konnten uns zurückkämpfen und nach sechs Ends stand es 6-6. Etwas glücklich konnten wir dann im siebten End sogar noch zwei Steine stehlen. Ein Force im achten End (es hätten aber genauso gut auch drei Steine für Langenthal sein können) brachte uns in eine gute Ausgangslage.

Einige unglückliche Clearings in neunten End erlaubten es den Langenthalerinnen einen Stein zu stehlen. Somit gingen wir unentschieden ins letzte End. Feltscher hatte mit ihrem letzten Stein einen Draw, welcher etwas zu lang ging, womit wir die Entscheidung in unseren Händen hatten. Leider geriet unser letzter Stein etwas zu lang, er berührte zwar Langenthals Stein noch ganz leicht, rollte dann aber schlechter. Somit verpassten wir die Bronzemedaille ganz knapp!

Natürlich ist der Frust über die knappe Niederlage im Bronzespiel immens, doch wir sind stolz auf unsere Leistung über die ganze Woche gesehen. Wir haben gezeigt, dass wir mit den Besten der Schweiz mithalten können.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Fans bedanken, welche den Weg nach Thun gefunden haben, aber natürlich auch allen anderen für die aufmunternden Nachrichten und das feste Daumendrücken. Ihr seid super 😀
Ganz ganz liebe Grüsse
Euer Team Abplanalp AG

CC Wetzikon Team Abplanalp
Time-Out

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GV vom 25.6.20 ohne physische Präsenz

Liebe Clubmitglieder
Es tut uns sehr leid, aber aus gegebenem Anlass ist es dieses Jahr nicht möglich, eine GV mit physischer Präsenz durchzuführen. Deshalb wird über die zu behandelnden Traktanden in schriftlicher Form abgestimmt.

Wir werden die GV-Unterlagen in den nächsten Tagen versenden zusammen mit einem Antworttalon für die abzustimmenden Themen.
Ich bedaure sehr, dass wir uns nicht sehen können und wünsche auf diesem Weg allen einen schönen Sommer und beste Gesundheit.

Sportliche Grüsse
Peter Rüegger
Wetzikon, 27.5.2020