IMG_9460_FT_1920*600

NEWS Team Wetzikon Abplanalp AG (Update aus Thun)

Liebe Sponsoren und Gönner

Die Round Robin der Schweizermeisterschaft ist bereits vorüber und deshalb an dieser Stelle hier ein kurzes Update:
Nach der Eröffnungsfeier startete die SM für uns gegen das vermeintlich stärkste Team, die amtierenden Weltmeisterinnen aus Aarau um Skip Silvana Tirinzoni. Ein schlechter Start von uns liess die Aarauerinnen bereits auf 0-4 davonziehen. Wir konnten dann jedoch noch etwas aufholen und Alina Pätz musste am Schluss immerhin ihren letzten Stein (naja, ein offener Take-Out) bringen für den Sieg.
Am Montagmorgen spielten wir dann gegen das Juniorinnenteam von Lausanne-Olympique Gstaad. Wir kontrollierten das Spiel von Anfang an und nach 9 Ends gab es dann Handshake. Am Abend stand dann der nächste harte Gegner auf dem Programm, Team Stern aus Oberwallis. Ein schlechter Start und Schuhprobleme (die Sohle von Marinas Schuhen löste sich im ersten End und so musste Super-Alternate Karin kurzfristig einspringen) und schon hiess es bei Halbzeit 1-6 für die Walliserinnen. Doch wir holten noch auf und nach neun Ends hiess es dann plötzlich nur noch 6-7. Leider gelang es uns nicht, im letzten End noch einen zu stehlen für das Zusatzend. Somit standen wir nach der Hälfte der Spiele mit einem Sieg und zwei Niederlagen da. Jedoch waren dies Niederlagen gegen die zwei stärksten Teams.
Am Dienstag kam dann der entscheidende Tag. Wir wussten, dass mit zwei weiteren Siegen die Chancen für die Playoff-Qualifikation sehr gut standen. Am Morgen hiess unser Gegner Zug KARL BUCHER mit Skip Corrie Hürlimann. Wir hatten das Spiel lange im Griff doch einige dumme Fehler im achten End und schon stand es wieder unentschieden. Je ein geschriebener Stein im neunten und zehnten End bedeutete das Zusatzend. Ein sehr guter Draw von Ladina bedeutete schliesslich den Sieg für uns!

Am Abend spielten wir dann noch gegen Limmattal PLEION mit Irene Schori. Obwohl das Team eigentlich einige Plätze vor uns auf der Weltrangliste liegt, konnten wir am Anfang gut mithalten. Im vierten End missglückten den Zürcherinnen einige Draws und so konnten wir ein Fünferhaus schreiben. Diesen Vorsprung konnten wir dann bis zum Schluss verwalten.
Am Mittwochmittag hatten wir zuerst ein Bye, was die Möglichkeit zu einem kurzen Training bedeutete. Wir nutzen dies um die letzten Fehler zu korrigieren. Am Abend spielten wir dann noch gegen Binia Feltschers Team aus Langenthal. Wir waren bereits vor diesem Spiel für die Playoffs qualifiziert, doch Langenthal musste gewinnen, um sich ebenfalls einen Platz zu sichern. Das Spiel war lange ausgeglichen, doch am Ende reichte es leider nicht ganz.

Somit beenden wir die Round Robin auf dem vierten Platz und spielen nun eine weitere Round Robin gegen die Ränge 1-3. Unser weiterer Spielplan lautet nun wie folgt:

Donnerstag 18:00 gegen Langenthal
Freitag 12:00 gegen Aarau HBL und 18:00 gegen Oberwallis
Samstag entweder 8:30 Bronze-Spiel oder 17:30 Final.

Leider wird keines unserer Spiele von der Round Robin auf Youtube übertragen, deshalb würden wir uns über Zuschauer vor Ort sehr freuen 😉
Gute Nacht
Euer Team Wetzikon Abplanalp AG

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.